Beispiel einer guten Elternbeiratsarbeit

"Unsere Schule soll schöner werden." Elternbeirat hilft bei Verbesserungen

Schuljahr 2012/13, der Elternbeirat wurde neu gewählt. Fast alle Vertreter/innen waren neu im Gremium, doch voller Tatendrang und hatte bald ein Ziel: Die sanitären Anlagen, die Enge und der Lärm in den Fluren belastete die Schulgemeinschaft. Der Elternbeirat wollte größtmögliche Aufmerksamkeit erzielen, um bei diesen Themen voran zu kommen.

Manchmal gibt es Glücksfälle, dieser Elternbeirat war einer. Kaum eines der Mitglieder hat sich um den „Job“ gerissen. Da am Wahlabend wenige vor Ort waren, wurden fast alle anwesenden Eltern gewählt. Der Zufall brachte Eltern zusammen, die etwas bewegen wollten. Zunächst sammelten sie persönliche Eindrücke. Zum Beispiel, dass kaum ein/e Schüler/in auf die Toilette ging, die sanitären Anlagen waren ein Ärgernis. Viele beklagen zudem, dass die Räume eng und zu voll sind. Schülern und Kollegium erschwert das die Arbeit und die Pausen. Auch fiel anfangs des Schuljahres zu viel Unterricht aus. Schnell war den Beiräten klar, dass sie das Gespräch suchen - bei Sprechtagen oder Schulevents - mit Schulleitung, Lehrerschaft, SMV und Eltern.

Die erste Aktion wurde ein großer Erfolg: Drastische Fotos der maroden Toiletten rüttelten die Eltern wach und brachten mehr als 200 Unterschriften. Die Forderung: Sanierung jetzt! Großer Zuspruch kam vom Lehrerkollegium, einem engagierten Team, dessen Arbeit es zu unterstützen gilt. Erste Erfolge konnte die Schulleitung vermelden, weniger Unterricht fiel aus, durch mobile Reserven wurde der Personalengpass verringert. Die Themen gingen aber nicht aus. In einem Flyer informierte der Elternbeirat über seine aktuelle Arbeit und suchte den Kontakt zu den Elternsprechern.

Zum Thema Modernisierung des Schulgebäudes ging's Anfang 2013 mit Verantwortlichen der Stadt München und des Kultusministeriums am „Runden Tisch“ vier Stunden zur Sache. Bürokratische Wege sind zwar lang, doch wurden wir nun offenbar wahrgenommen. Und wenn sich nichts bewegt, wollten wir mit kreativen Aktionen weiter machen, bis sich etwas tut.

"Manchmal hilft nur Druck." Schulgebäude saniert. Neubau in Aussicht

Realschule saniert

Dank des großen Einsatzes von Schulleitung, SMV und Kollegium wurde die Stadt München überzeugt, etwas für unsere Schule zu tun. Der Elternbeirat hatte erste Erfolge erzielt. Es war ein Schritt zu einem besseren Schulklima, doch es blieb viel zu tun.

Nachdem alle Münchner Tageszeitungen 2013 über die unhaltbaren Verhältnisse an der Schule berichtet hatten und eine Petition im Landtag eingereicht wurde war klar, dass sich etwas bewegen wird. Die Stadt München führte im Sommer 2013 dringende Sanierungen durch. Das Schulhaus wurde innen neu gestrichen, marode Toiletten wurden saniert und weitere Reparaturen durchgeführt. Darüber hinaus sicherte die Landeshauptstadt zu, für unsere Staatliche Realschule München III in Giesing einen Neubau zu errichten. Die Platzprobleme werden sich verbessern, auch wenn dies vielen der heutigen Schüler/innen nicht mehr nützen wird. Auf Dauer wäre es untragbar, so viele Schüler im jetzigen Schulgebäude zu unterrichten. Ein Erfolg, den der Elternbeirat mit erreicht hat.

Der Erfolg hatte Mitstreiter: Der Elternbeirat hatte zur Abstimmung geeigneter Schritte einen engen Draht zur Schulleitung, Herrn Heimes und Frau Heinrich. Die SMV war im Boot und stand durch originelle Aktionen zur Seite. Sie zeigte z.B. bei einer Besprechung, dass Legehennen mehr Platz zugestanden wird als Schülern unserer Schule. Und ohne das sehr engagierte Lehrerteam ging sowieso nichts an der Marieluise-Fleißer-Realschule. Der Ministerialbeauftragte für die Realschulen Oberbayern West, Herr Fischer, unterstützte die Anliegen sachkundig. Eine weitere große Hilfe war der Staatssekretär im Kultusministerium, Herr Eisenreich. Auch Christine Strobl als Zweite Bürgermeisterin und Mitglieder des Bildungsausschusses der SPD im Rathaus unterstützten uns. Es wurde sichtbar, dass Schul- und Baureferat zu wenig miteinander reden und Anfragen oder Maßnahmen liegen bleiben. Hier kam durch unsere Schule etwas in Bewegung, so dass wir stolz sagen können, für alle Münchner Schulen etwas erreicht zu haben. Unsere Schule – ein Vorbild!

Dies alles half, das Klima an unserer Schule zu verbessern. Ein weiteres Projekt hierzu war ein gemeinsamer Abend von Klassenelternvertretern und Elternbeirat. Das Ergebnis des Treffens machte Mut, die enge Aussprache fortzusetzen.

ws/ai

Anmelden

Bitte beachten Sie, dass Ihnen alle Funktionen (z.B. Einsicht in den Sprechstundenplan) erst nach einem Login zur Verfügung stehen!

Aktuelles

Vielen Dank für Ihren Besuch auf dem Weihnachtsbazar!

Wir wünschen allen Mitgliedern der Schulfamilie einen guten Start ins Jahr 2018!

Wichtige Termine

Zwischenzeugnis:
23.02.2018

Informationsabend für den Übertritt an die MFRS:
Dienstag, 27.02.2018 um 19 Uhr (Musiksaal rn203)

Tag des offenen Nachmittags:
Mittwoch, 14.03.2018 von 15 bis 18 Uhr

 

Schulberatung

Nehmen Sie auch unsere Schulberatung in Anspruch!

Impressum    Kontakt 
Copyright © 2009 - 2011 Marieluise-Fleißer-Realschule.
Alle Rechte vorbehalten.